Film- & TV-Blogparade oder wer war den dein Kindheitsheld

Weiter geht es mit der zweiten Runde der Blogparade auf „vom Leben geschrieben“.  Thema dieser Woche: Kindheitshelden

Als ausgeprägtes Fernsehkind müsste ich an dieser Stelle viele Charaktere aus diversen Comicserien auflisten können. Erst letzte Woche hatte ich bei Bayern 3 eine Sendung über Kindheitshelden und was sie über uns verraten gehört. Auch wenn ich keinen der vorgestellten Charaktere wirklich als Kindheitsheld empfinde fand ich die Thematik doch interessant und grübelte auch schon da…

„Was hab ich den damals so alles geschaut?“

Fangen wir ganz am Anfang an: Also nicht mit dem was, sondern dem wann? Als 83er Jahrgang denke ich, dass ich so mit 5 bis 6 Jahren zu einem quengelnden Fernsehzuschauer geworden bin, der versucht hat bei jeder Gelegenheit ins Fernsehzimmer zu kommen. Da durfte auch die verschlossene Tür kein Hindernis sein. Wenn Mama und Papa mal aus dem Haus waren wurde natürlich sofort an den üblichen Verstecken nach dem Schlüssel gesucht um vor dem Fernseher Inhalte jeder Art aufzunehmen. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen es Tele5 gab, RTL und ProSieben noch ganz andere Symbole hatten und Serien wie Saber Rider, Captain Future, Flash Gordon, Bravestar,… im Fernseh liefen. Wie die Auswahl schon zeigt, war ich durchaus dem Genre Science Fiction nicht ganz abgeneigt, habe aber auch andere Sachen wie DuckTales oder ScoobyDoo geschaut.

Zu meinen größten Helden zählten damals aber Figuren aus den beiden ersten Serien. Zum einen Fireball aus Saber Rider – der Nachbau seines Gefährts mit Legosteinen konnte in keinem Weltraumszenario fehlen – und Captain Future himself. Ich glaub ich fand sie damals einfach cool, auch wenn ich jetzt nicht mehr wirklich sagen könnte wieso gerade diese Figuren. Zumindest kommen mir die beiden Charaktere als erstes wieder ins Gedächtnis.

Wo ich gerade von Gedächtnis Rede und darin rumwühle kommen mir auch noch andere Serien in den Sinn. Die wunderbar Lehrreichen Serien von „Es war einmal…“ gehören eigentlich in jede Kindheit. Wie ich finde, wird in diesen Serien doch relativ komplexes Wissen sehr verständlich aufbereitet. Ich befürchte aber fast, dass die heutige Generation der Kinder mit Anime-Serien wie Pokémon und Co auskommen muss, wobei auch das glaub ich längst wieder veraltet ist?