Malta 2013 – Um El Faroud und Blue Grotto

Die nächsten Tauchgänge führten uns an die Südküste Maltas. Mit allen drei Transportern machten wir uns auf zur Inselüberquerung im Berufsverkehr. Ziel war die blaue Grotte in der Nähe von Zurrieq. Da der letzte Transporter mit meiner Ausrüstung wohl ein Umweg gewählt hatte musste meine Gruppe mit dem Tauchen ein wenig länger warten, was aber durch das schöne Wetter doch erträglich war 😉

20131001_092718

Um El Faroud

Unser erster Tauchgang führte an das Wrack der Um El Faroud. Die Um El Faroud ist ein Tanker der bis 1995 zwischen Italien und Libyen pendelte. Als sie in Malta im Trockendock lag wurde sie durch eine Explosion zum Totalschaden. 1998 wurde der Tanker vor der Küste in der Nähe der blauen Grotto versenkt um fortan Tauchern eine neue Attraktion zu bieten (Beschreibung).

Wir tauchten auf 15 Metern Tiefe den Weg raus zum Wrack. Unterwegs konnten wir in einiger Entfernung Schwärme von Barracudas sehen, einer war sogar mal ziemlich nahe bei uns.

Weiter ging es runter zum Wrack auf 30 Metern, wo wir den vorderen Teil des Tankers erkundeten.

[shashin type=“albumphotos“ id=“4″ size=“small“ crop=“y“ columns=“max“ caption=“y“ order=“date“ position=“center“]

Felsküste an der blauen Grotte

Der zweite Tauchgang führte uns entlang der Felsküste. Hier sind wir auf einen Knurrhahn gestossen, sahen wieder Barracudas, sind an einem Denkmal mit Taucherhelm vorbeigekommen und konnten kurz eine freischwimmende Muräne sehen. Auch einen Oktopus konnten wir in seinem Versteck beobachten. Ansonsten waren wieder Schwärme von kleinen Fischen an den Felswänden unterwegs.

[shashin type=“albumphotos“ id=“5″ size=“small“ crop=“y“ columns=“max“ caption=“y“ order=“date“ position=“center“]